Frostiges Frühjahr 2021 – Versand von Mittelwänden

Es ist nicht nur gefühlt ziemlich kalt in diesem Frühjahr 2021. Auch der Deutsche Wetterdienst meldet in seinem Beitrag vom 14. April 2021 viele Frostnächte.

Kalte Nächte (und natürlich auch Tage) stellen uns beim Versand von gefertigten Mittelwänden vor große Herausforderungen. Ein Teil unserer Versandkunden liefert uns sehr helles, reines Wachs mit einem hohen Anteil an Jungfern- und Entdeckelungswachs an. Die daraus gefertigten Mittelwände sind bei niedrigen Temperaturen äußerst brüchig.

Gebrochene Wabe bei zu geringen Temperaturen

Der Transport zwischen den Verteilzentren bei den gängigen Versanddienstleistern findet überwiegend nachts statt. Und wie wir alle wissen, werden Pakete nicht gerade wie rohe Eier behandelt. Selbst Warnaufkleber werden hier weitestgehend ignoriert. Eine entsprechend gepolsterte Verpackung kann dies nicht immer auffangen. Deshalb besteht durchaus die Gefahr, dass es beim Transport in einer kalten Nacht und beim Umladen zu irreparablen Bruchschäden kommt.

Um diesen Schäden entgegenzuwirken, versuchen wir natürlich den Versandzeitraum auf Tage (Nächte) mit Temperaturen im Bereich größer 10°-12° C zu legen. Speziell in diesem Jahr standen diese Möglichkeiten aber nur sehr begrenzt zur Verfügung.

Den Artikel vom Deutschen Wetterdienst mit einem Zwischenstand zum April 2021 gibt es hier unter diesem Link.

Wir bitten deshalb alle unsere Kunden (nicht nur die mit sehr hellem, reinen Wachs) sich bei der nächsten Anlieferung in der kommenden, kalten Jahreszeit unter Umständen auf eine längere Wartezeit bis zum Versand einzustellen.

Für das Frühjahr 2022 empfehlen wir, die Anlieferung so früh wie möglich (durchaus schon im November/Dezember 2021) zu terminieren. Dadurch steigen die Chancen, die gefertigten Mittelwände rechtzeitig vor dem Aufsetzen des Honigraums unversehrt zu erhalten.

Wir wünschen allen unseren Kunden trotz aller Widrigkeiten für die kommende Saison volle Honigtöpfe!

Besinnliche Feiertage

Frankenwachs-Weihnachten-2020-Beitragsbild

Frankenwachs-Weihnachten-2020

Wir wünschen allen unseren Kunden besinnliche Feiertage und alle guten Wünsche für ein erfolgreiches Jahr 2021!

Ihr Team von Frankenwachs

Wachsumarbeitung während COVID-19

Wir arbeiten auch während der COVID-19 Pandemie das Wachs für unsere Kunden um. Allerdings sind bei der Anlieferung und Abholung unbedingt die Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten:

Mindestabstand 1,5 m
Mund-Nasen-Schutz

Wachsübergabe in Pegnitz

Eine Wachsübergabe in Pegnitz ist ab sofort wieder  möglich. Die üblichen Regeln (Abstand halten – Maske tragen) können problemlos eingehalten werden.

In diesem Fall bitten wir um eine telefonische Kontaktaufnahme unter +49-911-5400885 oder mobil unter +49-151-28330495.

Ebenfalls möglich ist eine Messenger-Nachricht auf +49-151-28330495.

Signal/WhatsApp/Telegram +49-151-28330495
Signal/WhatsApp/Telegram +49-151-28330495

 

Willkommen 2020!

Wachsumarbeitung © by Frankenwachs

Willkommen im Jahr 2020!

Wie in jedem Jahr ist die Winterzeit wieder die Zeit der Wachs-Umarbeitung.

Liebe Kunden, die Umarbeitung Ihres Wachses zu Mittelwänden kann in den Monaten Januar bis März durch die hohe Auslastung unseres Betriebes durchaus mehrere Wochen dauern.

Eine frühzeitige Anlieferung Ihres Wachses ermöglicht uns eine zeitige Fertigstellung Ihrer Mittelwände.

Unsere Seite »In 3 Schritten zur Umarbeitung« führt Sie vom Auftrag bis zur Anlieferung.

Wir wünschen Ihnen eine erfolgreichen Start ins neue Jahr!

„Last Order“ in Pegnitz für 2019

Liebe Kunden aus Oberfranken und aus der nördlichen Oberpfalz!

Am Freitag, den 13. Dezember 2019 haben Sie die letzte Möglichkeit, im diesem Jahr 2019 Ihr Wachs in Pegnitz zur Umarbeitung zu übergeben.

Nutzen Sie diese Gelegenheit, um unnötige Fahrtkosten zu sparen.

Alle Details finden Sie auf der Seite https://frankenwachs.de/anlieferung/#Wachsübergabe-in-Pegnitz

Die nächsten Übergabe-Termine danach finden erst wieder im Januar 2020 statt.

Beste weihnachtliche Grüße vom Team Frankenwachs.

Kein Handel mit Wachs! / No trade in wax!

Aufgrund mehrerer Anfragen in der letzten Zeit – auch aus dem näheren europäischen Ausland – möchten wir nochmals bekannt geben:

Wir kaufen kein Wachs an und wir handeln auch nicht mit Wachs!

Anfragen hierzu sind absolut zwecklos.


English version:

Due to several inquiries in the last time – also from the nearer European foreign countries – we would like to announce again:

We don’t buy wax, and we don’t trade wax!

Enquiries about this are absolutely pointless.

Vorankündigung: Wachsvortrag beim Imkerverein Fürth-Burgfarrnbach am 06. September 2019

Schon mal vormerken: Am Freitag, 06. September 2019 ab 19:00 Uhr findet beim Imkerverein Fürth-Burgfarrnbach ein Vortrag über die Wachsverarbeitung beim Imker statt.

Der Themenkreis:

Welche Arbeiten ergeben sich in der Imkerei im Laufe des Bienenjahres. Rähmchen ausschmelzen und weiter verarbeiten, Wachshygiene, Produkte aus Bienenwachs.

„Vorankündigung: Wachsvortrag beim Imkerverein Fürth-Burgfarrnbach am 06. September 2019“ weiterlesen

Ankündigung: Wachsvortrag beim Kreisimkertag in Roth am 31. März 2019

Schon mal vormerken: Am Sonntag, 31. März 2019 findet im Rahmen des Kreisimkertags in Roth ein Vortrag über die Wachsverarbeitung beim Imker statt.

Der Themenkreis:

Welche Arbeiten ergeben sich in der Imkerei im Laufe des Bienenjahres. Rähmchen ausschmelzen und weiter verarbeiten, Wachshygiene, Produkte aus Bienenwachs.

„Ankündigung: Wachsvortrag beim Kreisimkertag in Roth am 31. März 2019“ weiterlesen